Introduction to Zend Framework

 Learning Zend Framework

appendix

 Zend Framework Reference


  •  Zend_Gdata
  •  Zend_Http
  •  Zend_InfoCard
  •  Zend_Json
  •  Zend_Layout
  •  Zend_Ldap
  •  Zend_Loader
  •  Zend_Locale
  •  Zend_Log
  •  Zend_Mail
  •  Zend_Markup
  •  Zend_Measure
  •  Zend_Memory
  •  Zend_Mime
  •  Zend_Navigation
  •  Zend_Oauth
  •  Zend_OpenId
  •  Zend_Paginator
  •  Zend_Pdf
  •  Zend_ProgressBar
  •  Zend_Queue
  •  Zend_Reflection
  •  Zend_Registry
  •  Zend_Rest

  •  Zend_Search_Lucene
  •  Zend_Serializer
  •  Zend_Server
  •  Zend_Service
  •  Zend_Session
  •  Zend_Soap
  •  Zend_Tag
  •  Zend_Test
  •  Zend_Text
  •  Zend_TimeSync
  •  Zend_Tool
  •  Zend_Tool_Framework
  •  Zend_Tool_Project
  •  Zend_Translate
  •  Zend_Uri
  •  Zend_Validate
  •  Zend_Version
  •  Zend_View
  •  Zend_Wildfire
  •  Zend_XmlRpc
  • ZendX_Console_Process_Unix
  • ZendX_JQuery
  • Translation 96.1% Update 2010-11-28 - Revision 23448 - Version ZF 1.11.x

    69.2. Arbeiten mit Zend_TimeSync

    Zend_TimeSync kann die aktuelle Zeit von jedem angegebenen NTP oder SNTP Zeitserver zurückgeben. Es kann automatisch mehrere Server handhaben und bietet ein einfaches Interface.

    [Note] Note

    Alle Beispiele in diesem Kapitel verwenden einen öffentlichen, generellen Zeitserver: 0.europe.pool.ntp.org. Man sollte einen öffentlichen, generellen Zeitserver verwenden, der in der Nähe des eigenen Anwendungsservers steht. Siehe http://www.pool.ntp.org für Informationen.

    69.2.1. Generelle Anfragen von Zeitserver

    Die Anfrage der Zeit von einem Zeitserver ist einfach. Zuerst gibt man den Zeitserver, von dem man die Zeit anfragen will, an.

    $server = new Zend_TimeSync('0.pool.ntp.org');

    print 
    $server->getDate()->getIso();

    Was passiert also im Hintergrund von Zend_TimeSync? Zuerst wird der Syntax des Timeservers geprüft. In unserem Beispiel wird also '0.pool.ntp.org' geprüft und als möglicherweise richtige Adresse für einen Zeitserver erkannt. Wenn jetzt getDate() aufgerufen wird, wird der aktuell gesetzte Zeitserver angefragt und dieser gibt dessen eigene Zeit zurück. Zend_TimeSync berechnet darauf die Differenz zur aktuellen Zeit des Servers, auf dem das Skript läuft, und gibt ein Zend_Date Objekt mit der korrigierten Zeit zurück.

    Für Details über Zend_Date und dessen Methoden siehe unter der Dokumentation von Zend_Date nach.

    69.2.2. Mehrere Zeitserver

    Nicht alle Zeitserver sind immer erreichbar und geben eine Zeit zurück. Server können wärend Wartungsarbeiten nicht erreichbar sein. Wenn die Zeit nicht vom Zeitserver angefragt werden kann, erhält man eine Exception.

    Zend_TimeSync ist eine einfache Lösung, die mehrere Zeitserver behandeln kann und einen automatischen Fallback Mechanismus bietet. Es gibt zwei unterstützte Wege; man kann entweder ein Array von Zeitservern angeben wenn die Instanz erstellt wird, oder zusätzliche Zeitserver zur Instanz durch Verwendung der Methode addServer() hinzufügen.

    $server = new Zend_TimeSync(array('0.pool.ntp.org',
                                      
    '1.pool.ntp.org',
                                      
    '2.pool.ntp.org'));
    $server->addServer('3.pool.ntp.org');

    print 
    $server->getDate()->getIso();

    Es gibt keine Begrenzung in der Anzahl an Zeitservern, die hinzugefügt werden können. Wenn ein Zeitserver nicht erreicht werden kann, dann fällt Zend_TimeSync zurück und versucht den nächsten Zeitserver zu erreichen.

    Wenn man mehr als einen Zeitserver angibt - was die beste Praxis für Zend_TimeSync ist - sollte man jeden Server benennen. Man kann die Server mit dem Arrayschlüssel, mit dem zweiten Parameter wärend der Initiierung oder mit dem zweiten Parameter beim Hinzufügen von anderen Zeitservern, benennen.

    $server = new Zend_TimeSync(array('generic'  => '0.pool.ntp.org',
                                      
    'fallback' => '1.pool.ntp.org',
                                      
    'reserve'  => '2.pool.ntp.org'));
    $server->addServer('3.pool.ntp.org''additional');

    print 
    $server->getDate()->getIso();

    Die Benennung der Zeitserver gibt die Möglichkeit, dass ein spezieller Zeitserver angefragt werden kann, wie man später in diesem Kapitel sieht.

    69.2.3. Protokolle von Zeitservern

    Es gibt verschiedene Typen von Zeitservern. Die meisten öffentlichen Zeitserver verwenden NTP als Protokoll. Es sind auch andere Zeit Synchronisationsprotokolle vorhanden.

    Man kann das richtige Prokoll mit der Adresse des Zeitservers setzen. Aktuell gibt es zwei Prokolle, die von Zend_TimeSync unterstützt werden: NTP und SNTP. Das Standardprotokoll ist NTP. Wenn man nur NTP verwendet, kann man das Protokoll in der Adresse, wie im vorherigen Beispiel gezeigt, unterdrücken.

    $server = new Zend_TimeSync(array('generic'  => 'ntp:\\0.pool.ntp.org',
                                      
    'fallback' => 'ntp:\\1.pool.ntp.org',
                                      
    'reserve'  => 'ntp:\\2.pool.ntp.org'));
    $server->addServer('sntp:\\internal.myserver.com''additional');

    print 
    $server->getDate()->getIso();

    Zend_TimeSync kann gemischte Zeitserver verwenden. Man ist also nicht auf ein einzelnes Prokoll beschränkt, aber man kann jeden Zeitserver unabhängig von seinem Protokoll hinzufügen.

    69.2.4. Ports für Zeitserver verwenden

    Wie bei jedes Protkoll im World Wide Web, verwenden die Protokolle NTP und SNTP Standardports. NTP verwendet den Port 123, SNTP hingegen den Port 37.

    Aber manchmal weicht der, für ein Protokoll verwendete Port vom Standard ab. Der zu verwendende Port kann mit der Adresse für jeden Server definiert werden. Es muß nur die Nummer des Ports nach der Adresse hinzugefügt werden. Wenn kein Port definiert wurde, dann verwendet Zend_TimeSync den Standardport.

    $server = new Zend_TimeSync(array('generic'  => 'ntp:\\0.pool.ntp.org:200',
                                      
    'fallback' => 'ntp:\\1.pool.ntp.org'));
    $server->addServer('sntp:\\internal.myserver.com:399''additional');

    print 
    $server->getDate()->getIso();

    69.2.5. Optionen für Zeitserver

    Es gibt nur eine Option in Zend_TimeSync die intern verwendet wird: timeout. Wenn gewünscht, können beliebige selbstdefinierte Optionen verwendent und abgefragt werden.

    Die Option timeout definiert die Anzahl an Sekunden nach der eine Verbindung als abgebrochen erkannt wird, wenn keine Antwort kommt. Der Standardwert ist 1, was bedeutet das Zend_TimeSync auf den nächsten Zeitserver zurückfällt, wenn der angefragte Server nicht in einer Sekunde antwortet.

    Mit der setOptions() Methode kann jede Option gesetzt werden. Diese Funktion akzeptiert ein Array, wobei die Schlüssel die zu setzende Option sind und der Wert der Wert dieser Option. Jede vorher gesetzte Option wird mit dem neuen Wert überschrieben. Wenn man wissen will, welche Optionen gesetzt sind, kann die getOptions() Methode verwendet werden. Sie akzeptiert entweder einen Schlüssel, der die gegebene Option zurückgibt sofern diese gesetzt ist, oder, wenn kein Schlüssel angegeben wird, gibt sie alle gesetzten Optionen zurück.

    Zend_TimeSync::setOptions(array('timeout' => 3'myoption' => 'timesync'));
    $server = new Zend_TimeSync(array('generic'  => 'ntp:\\0.pool.ntp.org',
                                      
    'fallback' => 'ntp:\\1.pool.ntp.org'));
    $server->addServer('sntp:\\internal.myserver.com''additional');

    print 
    $server->getDate()->getIso();
    print_r(Zend_TimeSync::getOptions();
    print 
    "Timeout = " Zend_TimeSync::getOptions('timeout');

    Wie man sieht, sind die Optionen für Zend_TimeSync statisch. Jede Instanz von Zend_TimeSync verwendet die gleichen Optionen.

    69.2.6. Verschiedene Zeitserver verwenden

    Zend_TimeSync's Standardverhalten für die Anfrage einer Zeit ist diese vom ersten gegebenen Server anzufragen. Manchmal ist es aber sinnvoll, einen anderen Zeitserver zu setzen, von dem die Zeit abgefragt werden soll. Das kann mit der setServer() Methode getan werden. Um den zu verwendenden Zeitserver zu definieren, muss einfach der Alias als Parameter in dieser Methode gesetzt werden. Und um den aktuell verwendeten Zeitserver zu erhalten, kann die getServer() Methode aufgerufen werden. Wenn kein Parameter angegeben wird, wird der aktuelle Zeitserver zurückgegeben.

    $server = new Zend_TimeSync(array('generic'  => 'ntp:\\0.pool.ntp.org',
                                      
    'fallback' => 'ntp:\\1.pool.ntp.org'));
    $server->addServer('sntp:\\internal.myserver.com''additional');

    $actual $server->getServer();
    $server $server->setServer('additional');

    69.2.7. Informationen von Zeitservern

    Zeitserver bieten nicht nur die Zeit selbst, sondern auch zusätzliche Informationen. Man kann diese Informationen mit der getInfo() Methode erhalten.

    $server = new Zend_TimeSync(array('generic'  => 'ntp:\\0.pool.ntp.org',
                                      
    'fallback' => 'ntp:\\1.pool.ntp.org'));

    print_r ($server->getInfo());

    Die zurückgegebenen Informationen unterscheiden sich im verwendeten Protokoll und im verwendeten Server.

    69.2.8. Behandeln von Ausnahmen

    Ausnahmen werden für alle Zeitserver gesammelt und als Array zurückgegeben. Es ist also möglich, durch alle geworfenen Ausnahmen zu laufen, wie im folgenden Beispiel gezeigt: gezeigt:

    $serverlist = array(
            
    // invalid servers
            
    'invalid_a'  => 'ntp://a.foo.bar.org',
            
    'invalid_b'  => 'sntp://b.foo.bar.org',
    );

    $server = new Zend_TimeSync($serverlist);

    try {
        
    $result $server->getDate();
        echo 
    $result->getIso();
    } catch (
    Zend_TimeSync_Exception $e) {

        
    $exceptions $e->get();

        foreach (
    $exceptions as $key => $myException) {
            echo 
    $myException->getMessage();
            echo 
    '<br />';
        }
    }
    digg delicious meneame google twitter technorati facebook

    Comments

    Loading...