Introduction to Zend Framework

 Learning Zend Framework

appendix

 Zend Framework Reference


  •  Zend_Gdata
  •  Zend_Http
  •  Zend_InfoCard
  •  Zend_Json
  •  Zend_Layout
  •  Zend_Ldap
  •  Zend_Loader
  •  Zend_Locale
  •  Zend_Log
  •  Zend_Mail
  •  Zend_Markup
  •  Zend_Measure
  •  Zend_Memory
  •  Zend_Mime
  •  Zend_Navigation
  •  Zend_Oauth
  •  Zend_OpenId
  •  Zend_Paginator
  •  Zend_Pdf
  •  Zend_ProgressBar
  •  Zend_Queue
  •  Zend_Reflection
  •  Zend_Registry
  •  Zend_Rest

  •  Zend_Search_Lucene
  •  Zend_Serializer
  •  Zend_Server
  •  Zend_Service
  •  Zend_Session
  •  Zend_Soap
  •  Zend_Tag
  •  Zend_Test
  •  Zend_Text
  •  Zend_TimeSync
  •  Zend_Tool
  •  Zend_Tool_Framework
  •  Zend_Tool_Project
  •  Zend_Translate
  •  Zend_Uri
  •  Zend_Validate
  •  Zend_Version
  •  Zend_View
  •  Zend_Wildfire
  •  Zend_XmlRpc
  • ZendX_Console_Process_Unix
  • ZendX_JQuery
  • Translation 96.1% Update 2010-11-28 - Revision 23448 - Version ZF 1.11.x

    60.2. Indexerstellung

    60.2.1. Einen neuen Index erstellen

    Die Funktionen für das Erstellen und Aktualisieren eines Index wurden innerhalb der Zend_Search_Lucene Komponente implementiert genau wie im Java Lucene Projekt. Man kann beide dieser Optionen verwenden um einen Index zu erstellen der mit Zend_Search_Lucene durchsucht werden kann.

    Der PHP Quellcode unten zeigt ein Beispiel, wie eine Datei durch Verwendung der Zend_Search_Lucene API indiziert werden kann:

    // Index erstellen
    $index Zend_Search_Lucene::create('/data/my-index');

    $doc = new Zend_Search_Lucene_Document();

    // Speichere die URL des Dokuments,
    // um sie in Suchergebnissen ermitteln zu können
    $doc->addField(Zend_Search_Lucene_Field::Text('url'$docUrl));

    // Inhalte des Dokumentenindex
    $doc->addField(Zend_Search_Lucene_Field::UnStored('contents'$docContent));

    // Füge das Dokument dem Index hinzu
    $index->addDocument($doc);

    Neu hinzugefügte Dokumente können sofort im Index gesucht werden.

    60.2.2. Indexaktualisierung

    Der selbe Prozess wird verwendet, um einen vorhandenen Index zu aktualisieren. Der einzige Unterschied ist, dass die open() Methode statt der create() Methode aufgerufen wird:

    // Öffnen einen vorhandenen Index
    $index Zend_Search_Lucene::open('/data/my-index');

    $doc = new Zend_Search_Lucene_Document();

    // Speichere die URL des Dokuments, um es für Suchergebnisse ermitteln zu können
    $doc->addField(Zend_Search_Lucene_Field::Text('url'$docUrl));

    // Indiziere den Dokumenteninhalt
    $doc->addField(Zend_Search_Lucene_Field::UnStored('contents',
                                                      
    $docContent));

    // Füge das Dokument dem Index hinzu
    $index->addDocument($doc);

    60.2.3. Dokumente aktualisieren

    Das Lucene Indexdateiformat unterstützt keine Aktualisierung von Dokumenten. Ein Dokument sollte entfernt und wieder hinzugefügt werden um es effektiv zu Aktualisieren.

    Die Zend_Search_Lucene::delete() Methode arbeitet mit einer internen Index Dokumentennummer. Sie kann aus dem Ergebnistreffer über die 'id' Eigenschaft erhalten werden:

    $removePath = ...;
    $hits $index->find('path:' $removePath);
    foreach (
    $hits as $hit) {
        
    $index->delete($hit->id);
    }

    60.2.4. Die Größe des Index erhalten

    Es gibt zwei Methoden um die Größe eines Index in Zend_Search_Lucene zu erhalten.

    Zend_Search_Lucene::maxDoc() gibt einen Mehr als die größte Anzahl an Dokumenten zurück. Das ist die Gesamtanzahl der Dokumente im Index inklusive gelöschter Dokumente. Deswegen hat es das Synonym: Zend_Search_Lucene::count().

    Zend_Search_Lucene::numDocs() gibt die Gesamtanzahl an nicht gelöschten Dokumenten zurück.

    $indexSize $index->count();
    $documents $index->numDocs();

    Die Methode Zend_Search_Lucene::isDeleted($id) kann verwendet werden um zu Prüfen ob ein Dokument gelöscht ist.

    for ($count 0$count $index->maxDoc(); $count++) {
        if (
    $index->isDeleted($count)) {
            echo 
    "Dokument #$id ist gelöscht.\n";
        }
    }

    Index Optimierung entfernt gelöschte Dokumente und quetscht die Dokument Ids in einen kleineren Bereich. Die interne Id des Dokuments könnte also wärend der Indexoptinierung verändert werden.

    60.2.5. Indexoptimierung

    Ein Lucene Index besteht aus Segmenten. Jedes Segment ist ein komplett unabhängiges Set von Daten.

    Lucene Indexsegmentdateien können aufgrund ihres Designs nicht aktualisiert werden. Eine Segmentaktualisierung benötigt eine komplette Reorganisation der Segmente. Siehe auch die Lucene Indexdateiformate für weitere Details (http://lucene.apache.org/java/2_3_0/fileformats.html). [11]. Neue Dokumente werden durch Erstellen neuer Segmente zum Index hinzugefügt.

    Eine steigende Anzahl an Segmente verringert die Qualität des Index, aber die Indexoptimierung stellt diese wieder her. Die Optimierung verschiebt verschiedene Segmente in ein neues. Dieser Prozess aktualisiert die Segmente auch nicht. Es erzeugt ein neues großes Segment und aktualisiert die Segmentliste (die 'sements' Datei).

    Eine komplette Indexoptimierung kann durch einen Aufruf von Zend_Search_Lucene::optimize() getriggert werden. Sie fügt alle Segmente in ein größeres zusammen.

    // Öffne bestehenden Index
    $index = new Zend_Search_Lucene('/data/my-index');

    // Optimiere Index
    $index->optimize();

    Die automatische Indexoptimierung wird durchgeführt, um einen Index in einem konsistenten Status zu halten.

    Die automatische Indexoptimierung ist ein schrittweise Prozess, der durch verschiedene Indexoptionen gesteuert wird. Sie fasst sehr kleine Segmente in größere zusammen und fasst die größeren Segmente dann in noch größere zusammen und so weiter.

    60.2.5.1. MaxBufferedDocs Option für automatische Optimierung

    MaxBufferedDocs ist die minimale Anzahl an Dokumenten, die erforderlich ist, damit die im Hauptspeicher zwischen gespeicherten Dokumente in ein neues Segment geschrieben werden.

    MaxBufferedDocs kann abgefragt bzw. gesetzt werden durch Aufrufe von $index->getMaxBufferedDocs() oder $index->setMaxBufferedDocs($maxBufferedDocs).

    Standardwert is 10.

    60.2.5.2. MaxMergeDocs Option für automatische Optimierung

    MaxMergeDocs ist die höchste Anzahl an Dokumenten, die jemals mit addDocument() zusammengefasst werden kann. Kleine Werte (z.B. unter 10.000) sind für die interaktive Indizierung am besten, da dies die Pausen für das Indizieren auf wenige Sekunden begrenzen. Größere Werte sind am besten für Stapelverarbeitung oder schnellere Suchabfragen.

    MaxMergeDocs kann abgefragt bzw. gesetzt werden durch Aufrufe von $index->getMaxMergeDocs() oder $index->setMaxMergeDocs($maxMergeDocs).

    Standardwert ist PHP_INT_MAX.

    60.2.5.3. MergeFactor Option für automatische Optimierung

    MergeFactor legt fest, wie oft Segmentenindixes durch addDocument() zusammengefasst werden sollen. Bei kleineren Werten wird beim Indizieren weniger RAM verbraucht und Suchabfragen auf nicht optimierte Indizes sind schneller, aber die Indizierungsgeschwindigkeit ist langsamer. Bei größeren Werten, wird mehr beim Indizieren RAM verbraucht und während Suchabfragen auf nicht optimierte Indizes langsamer sind, ist das Indizieren schneller. Deshalb sind größere Werte (> 10) am besten für Stapelverarbeitung und kleinere Werte (< 10) sind besser für Indizes, die interaktiv gepflegt werden.

    MergeFactor ist eine gute Annahme für die durchschnittliche Anzahl an Segmenten die durch einen Auto-Optimierungs Durchgang zusammengeführt werden. Zu große Werte produzieren eine große Anzahl an Segmenten wärend diese nicht in einen neuen zusammengeführt werden. Das kann eine "failed to open stream: Too many open files" Fehlernachricht sein. Diese Begrenzung ist Sytemabhängig.

    MergeFactor kann abgefragt bzw. gesetzt werden durch Aufrufe von $index->getMergeFactor() oder $index->setMergeFactor($mergeFactor).

    Standardwert ist 10.

    Lucene Java und Luke (Lucene Index Toolbox - http://www.getopt.org/luke/) können auch für die Optimierung eines Index verwendet werden. Das letzte Luke Relese (v0.8) basiert auf Lucene v2.3 und ist kompatibel mit den aktuellen Implementation der Zend_Search_Lucene Komponente (Zend Framework 1.6). Frühere Versionen der Zend_Search_Lucene Implementation benötigen andere Versionen des Java Lucene Tools um kompatibel zu sein:

    60.2.6. Berechtigungen

    Index Dateien sind standardmäßig für jeden lesbar und beschreibbar.

    Es ist möglich das mit der Zend_Search_Lucene_Storage_Directory_Filesystem::setDefaultFilePermissions() Methode zu überschreiben.

    // Die aktuelle Datei Berechtigung erhalten
    $currentPermissions =
        
    Zend_Search_Lucene_Storage_Directory_Filesystem::getDefaultFilePermissions();

    // Nur für aktuellen Benutzer und Gruppe die Lese-Schreib Berechtigung setzen
    Zend_Search_Lucene_Storage_Directory_Filesystem::setDefaultFilePermissions(0660);

    60.2.7. Einschränkungen

    60.2.7.1. Indexgröße

    Die Indexgröße ist limitiert mit 2GB für 32-bit Platformen.

    Verwende 64-bit Platformen für größere Indezes.

    60.2.7.2. Unterstützte Dateisysteme

    Zend_Search_Lucene verwendet flock() um gleichzeitiges Suchen, Updaten und Optimierung des Index zu unterstützen.

    Entsprechend der PHP Dokumentation, "funktioniert flock() nicht auf NFS und vielen anderen Netzwerk Dateisystemen".

    Verwende keine Netzwerk Dateisysteme mit Zend_Search_Lucene.



    [11] Die aktuell unterstützte Version des Lucene Index File Formats ist 2.3 (beginnend mit Zend Framework 1.6).

    digg delicious meneame google twitter technorati facebook

    Comments

    Loading...