Introduction to Zend Framework

 Learning Zend Framework

appendix

 Zend Framework Reference


  •  Zend_Gdata
  •  Zend_Http
  •  Zend_InfoCard
  •  Zend_Json
  •  Zend_Layout
  •  Zend_Ldap
  •  Zend_Loader
  •  Zend_Locale
  •  Zend_Log
  •  Zend_Mail
  •  Zend_Markup
  •  Zend_Measure
  •  Zend_Memory
  •  Zend_Mime
  •  Zend_Navigation
  •  Zend_Oauth
  •  Zend_OpenId
  •  Zend_Paginator
  •  Zend_Pdf
  •  Zend_ProgressBar
  •  Zend_Queue
  •  Zend_Reflection
  •  Zend_Registry
  •  Zend_Rest

  •  Zend_Search_Lucene
  •  Zend_Serializer
  •  Zend_Server
  •  Zend_Service
  •  Zend_Session
  •  Zend_Soap
  •  Zend_Tag
  •  Zend_Test
  •  Zend_Text
  •  Zend_TimeSync
  •  Zend_Tool
  •  Zend_Tool_Framework
  •  Zend_Tool_Project
  •  Zend_Translate
  •  Zend_Uri
  •  Zend_Validate
  •  Zend_Version
  •  Zend_View
  •  Zend_Wildfire
  •  Zend_XmlRpc
  • ZendX_Console_Process_Unix
  • ZendX_JQuery
  • Translation 96.1% Update 2010-11-28 - Revision 23448 - Version ZF 1.11.x

    35.5. Erstellen von eigenem Form Markup durch Zend_Form_Decorator

    Die Darstellung eines Form Objektes ist komplett optional -- Zend_Form's render() Methoden müssen nicht einmal verwendet werden. Wenn es trotzdem so gemacht wird, dann werden Dekoratoren verwendet, um die verschiedenen Form Objekte darzustellen.

    Eine Vielzahl an Dekoratoren kann jedem Teil angefügt werden (Elemente, Anzeigegruppen, Unterformulare, oder das Form Objekt selbst); trotzdem kann nur ein Dekorator eines bestimmten Typs jedem Teil engefügt werden. Dekoratoren werden in der Reihenfolge aufgerufen in der sie registriert werden. Abhängig vom Dekorator, kann dieser den Inhalt ersetzen, der Ihm übergeben wurde, oder Inhalt anhängen oder voranstellen.

    Der Objektstatus wird durch Konfigurationsoptionen gesetzt die dem Konstruktor oder der setOptions() Methode des Dekorators übergeben werden. Wenn Dekoratoren, über addDecorator() oder ähnliche Methoden erstellt werden, können der Methode Optionen als Argument übergeben werden. Diese können verwendet werden um eine Platzierung zu spezifizieren, einen Separator festzulegen, der zwischen übergebenem Inhalt und neu erstelltem Inhalt verwendet wird, oder welche Option der Dekorator sonst noch unterstützt.

    Bevor jede render() Methode der Dekoratoren aufgerufen wird, wird das aktuelle Element im Dekorator mit setElement() gesetzt, was dem Dekorator zeigt welches Element dargestellt werden soll. Das erlaubt es Dekoratoren zu erstellen, die nur spezielle Abschnitte eines Elements darstellen -- wie das Label, den Wert, Fehlermeldungen, usw. Durch die Verbindung von verschiedenen Dekoratoren, die ein spezielles Segment des Elements darstellen, kann ein komplexes Markup gebaut werden, das das komplette Element repräsentiert.

    35.5.1. Operationen

    Um einen Dekorator zu konfigurieren, kann ein Array von Optionen, oder ein Zend_Config Objekt an dessen Konstruktor übergeben werden, ein Array an setOptions(), oder ein Zend_Config Objekt an setConfig().

    Die Standard Optionen beinhalten:

    • placement: Die Platzierung kann entweder 'append' oder 'prepend' sein (unabhängig von der Schreibweise), und definiert ob der Inhalt der render() übergeben wird, angehängt oder vorangestellt wird. Im Fall das ein Dekorator den Inhalt ersetzt wird diese Einstellung ignoriert. Der Standardwert ist anhängen (append).

    • separator: Der Separator wird zwischen dem Inhalt der an render() übergeben wird und durch den Dekorator neu erstelltem Inhalt verwendet, oder zwischen Teilen die durch den Dekorator dargestellt werden (z.B. FormElements verwenden Separatoren zwischen jedem dargestellten Element). Im Fall das ein Dekorator den Inhalt ersetzt, wird diese Einstellung ignoriert. Der Standardwert ist PHP_EOL.

    Das Dekorator Interface spezifiziert Methoden für die Interaktion mit Optionen. Diese beinhalten:

    • setOption($key, $value): Setzt eine einzelne Option.

    • getOption($key): Einen einzelnen Optionswert erhalten.

    • getOptions(): Alle Optionen erhalten.

    • removeOption($key): Eine einzelne Option entfernen.

    • clearOptions(): Alle Optionen entfernen.

    Dekoratoren sollen mit den verschiedenen Zend_Form Klassentypen interagieren: Zend_Form, Zend_Form_Element, Zend_Form_DisplayGroup, und allen von ihnen abgeleiteten Klassen. Die Methode setElement() erlaubt es, das Objekt des Dekorators, mit den aktuell gearbeitet wird, zu setzen und getElement() wird verwendet um es zu Empfangen.

    Die render() Methode jedes Dekorators akzeptiert einen String $content. Wenn der erste Dekorator aufgerufen wird, ist dieser String typischerweise leer, wärend er bei nachfolgenden Aufrufen bekannt sein wird. Basierend auf dem Typ des Dekorators und den ihm übergebenen Optionen, wird der Dekorator entweder diesen String ersetzen, voranstellen oder anfügen; ein optionaler Separator wird in den späteren zwei Situationen verwendet.

    35.5.2. Standard Dekoratoren

    Zend_Form wird mit vielen Standard Dekoratoren ausgeliefert; siehe das Kapitel über Standard Dekoratoren für Details.

    35.5.3. Eigene Dekoratoren

    Wenn man der Meinung ist, dass die Notwendigkeiten der Darstellung sehr komplex sind, oder starke Anpassungen benötigt, sollte man sich überlegen einen eigenen Dekorator zu erstellen.

    Dekoratoren implementieren nur Zend_Form_Decorator_Interface. Das Interface spezifiziert folgendes:

    interface Zend_Form_Decorator_Interface
    {
        public function 
    __construct($options null);
        public function 
    setElement($element);
        public function 
    getElement();
        public function 
    setOptions(array $options);
        public function 
    setConfig(Zend_Config $config);
        public function 
    setOption($key$value);
        public function 
    getOption($key);
        public function 
    getOptions();
        public function 
    removeOption($key);
        public function 
    clearOptions();
        public function 
    render($content);
    }

    Um es sich einfacher zu machen, kann man Zend_Form_Decorator_Abstract erweitern, welches alle Methoden ausser render() implementiert.

    Als Beispiel nehmen wir an, dass wir die Anzahl an verwendeten Dekoratoren verringern wollen, und einen "gemeinsamen" Dekorator erstellen der die Darstellung von Label, Element, jeglicher Fehlermeldungen, und Beschreibung in einem HTML 'div' übernimmt. So ein 'gemeinsamer' Dekorator kann wie folgt erstellt werden:

    class My_Decorator_Composite extends Zend_Form_Decorator_Abstract
    {
        public function 
    buildLabel()
        {
            
    $element $this->getElement();
            
    $label $element->getLabel();
            if (
    $translator $element->getTranslator()) {
                
    $label $translator->translate($label);
            }
            if (
    $element->isRequired()) {
                
    $label .= '*';
            }
            
    $label .= ':';
            return 
    $element->getView()
                           ->
    formLabel($element->getName(), $label);
        }

        public function 
    buildInput()
        {
            
    $element $this->getElement();
            
    $helper  $element->helper;
            return 
    $element->getView()->$helper(
                
    $element->getName(),
                
    $element->getValue(),
                
    $element->getAttribs(),
                
    $element->options
            
    );
        }

        public function 
    buildErrors()
        {
            
    $element  $this->getElement();
            
    $messages $element->getMessages();
            if (empty(
    $messages)) {
                return 
    '';
            }
            return 
    '<div class="errors">' .
                   
    $element->getView()->formErrors($messages) . '</div>';
        }

        public function 
    buildDescription()
        {
            
    $element $this->getElement();
            
    $desc    $element->getDescription();
            if (empty(
    $desc)) {
                return 
    '';
            }
            return 
    '<div class="description">' $desc '</div>';
        }

        public function 
    render($content)
        {
            
    $element $this->getElement();
            if (!
    $element instanceof Zend_Form_Element) {
                return 
    $content;
            }
            if (
    null === $element->getView()) {
                return 
    $content;
            }

            
    $separator $this->getSeparator();
            
    $placement $this->getPlacement();
            
    $label     $this->buildLabel();
            
    $input     $this->buildInput();
            
    $errors    $this->buildErrors();
            
    $desc      $this->buildDescription();

            
    $output '<div class="form element">'
                    
    $label
                    
    $input
                    
    $errors
                    
    $desc
                    
    '</div>'

            
    switch ($placement) {
                case (
    self::PREPEND):
                    return 
    $output $separator $content;
                case (
    self::APPEND):
                default:
                    return 
    $content $separator $output;
            }
        }
    }

    Danach kannst du ihn in den Dekoratoren Pfad platzieren:

    // für ein Element:
    $element->addPrefixPath('My_Decorator',
                            
    'My/Decorator/',
                            
    'decorator');

    // für alle Elemente:
    $form->addElementPrefixPath('My_Decorator',
                                
    'My/Decorator/',
                                
    'decorator');

    Man kann dann diesen Dekorator als 'gemeinsam' spezifizieren und diesen an ein Element anfügen:

    // Überschreibe existierende Dekoratoren mit diesem einzelnen:
    $element->setDecorators(array('Composite'));

    Während dieses Beispiel zeigt, wie ein Dekorator erstellt werden kann, der komplexe Ausgaben von verschiedenen Element-Eigenschaften darstellt, können auch Dekoratoren erstellt werden die einzelne Aspekte eines Elements handhaben; die 'Decorator' und 'Label' Dekoratoren sind exzellente Beispiele dieser Praxis. Das erlaubt es Dekotatoren zu mischen und anzupassen, um komplexe Ausgaben zu erhalten -- und auch die Überladung von einzelnen Aspekten der Dekoration für die Anpassung an eigene Bedürfnisse.

    Wenn man, zum Beispiel, eine einfache Anzeige benötigt, welche die, während der Validierung aufgetretenen, Fehlermeldungen ignoriert und dafür eine eigene Fehlermeldung anzeigt, kann man sich einen eigenen 'Errors' Dekorator erstellen:

    class My_Decorator_Errors
    {
        public function 
    render($content '')
        {
            
    $output '<div class="errors">Der angegebene Wert war ungültig;
                bitte nochmals versuchen</div>'
    ;

            
    $placement $this->getPlacement();
            
    $separator $this->getSeparator();

            switch (
    $placement) {
                case 
    'PREPEND':
                    return 
    $output $separator $content;
                case 
    'APPEND':
                default:
                    return 
    $content $separator $output;
            }
        }
    }

    In diesem speziellen Beispiel, weil das letzte Segment 'Errors' des Dekorators auf Zend_Form_Decorator_Errors passt, wird er statt diesem Dekorator dargestellt -- was bedeutet, dass kein Dekorator verändert werden muß um die Ausgabe anzupassen. Durch die Benennung des Dekorators nach dem bestehenden Standard Dekorator, kann die Dekoration verändert werden ohne, dass der Dekorator des Elements verändert werden muss.

    35.5.4. Darstellung individueller Dekoratoren

    Da Dekoratoren verschiedene Metadaten, eines Elements oder Formulars das sie darstellen, ansprechen, ist es oft nützlich zu bestimmten Zeiten nur einen individuellen Dekorator darzustellen. Erfreulicherweise ist dieses Feature über Methodenüberladung in jeder der grundsätzlichen Klassen der Formulartypen möglich (Formulare, Unterformulare, Anzeigegruppen, Elemente).

    Um das zu tun muss einfach render[DecoratorName]() aufgerufen werden, wobei "[DecoratorName]" der "Kurzname" des eigenen Dekorators ist; optional kann Inhalt eingefügt werden der dargestellt werden soll. Zum Beispiel:

    // Nur den Label Dekorator des Elements darstellen:
    echo $element->renderLabel();

    //Nur die Anzeigegruppe Fieldset mit Inhalt darstellen:
    echo $group->renderFieldset('fieldset content');

    // Nur das HTML Tag des Forumars mit Inhalt darstellen:
    echo $form->renderHtmlTag('wrap this content');

    Wenn der Dekorator nicht existiert, wird eine Exception geworfen.

    Das kann speziell dann nützlich sein, wenn ein Formular mit dem ViewScript Dekorator dargestellt wird; jedes Element kann seine angehängten Dekoratoren verwenden um Inhalte darzustellen, aber mit fein-abgestimmter Kontrolle.

    digg delicious meneame google twitter technorati facebook

    Comments

    Loading...