Introduction to Zend Framework

 Learning Zend Framework

appendix

 Zend Framework Reference


  •  Zend_Gdata
  •  Zend_Http
  •  Zend_InfoCard
  •  Zend_Json
  •  Zend_Layout
  •  Zend_Ldap
  •  Zend_Loader
  •  Zend_Locale
  •  Zend_Log
  •  Zend_Mail
  •  Zend_Markup
  •  Zend_Measure
  •  Zend_Memory
  •  Zend_Mime
  •  Zend_Navigation
  •  Zend_Oauth
  •  Zend_OpenId
  •  Zend_Paginator
  •  Zend_Pdf
  •  Zend_ProgressBar
  •  Zend_Queue
  •  Zend_Reflection
  •  Zend_Registry
  •  Zend_Rest

  •  Zend_Search_Lucene
  •  Zend_Serializer
  •  Zend_Server
  •  Zend_Service
  •  Zend_Session
  •  Zend_Soap
  •  Zend_Tag
  •  Zend_Test
  •  Zend_Text
  •  Zend_TimeSync
  •  Zend_Tool
  •  Zend_Tool_Framework
  •  Zend_Tool_Project
  •  Zend_Translate
  •  Zend_Uri
  •  Zend_Validate
  •  Zend_Version
  •  Zend_View
  •  Zend_Wildfire
  •  Zend_XmlRpc
  • ZendX_Console_Process_Unix
  • ZendX_JQuery
  • Translation 96.1% Update 2010-11-28 - Revision 23448 - Version ZF 1.11.x

    27.7. Zend_Db_Table_Rowset

    27.7.1. Einführung

    Wenn eine Datenbankabfrage über eine Tabellenklasse ausgeführt wird, genauer über deren Methoden find() und fetchAll(), wird das Ergebnis als Objekt vom Typ Zend_Db_Table_Rowset_Abstract zurückgegeben. Ein Zeilensatz enthält eine Sammlung von Objekten die von Zend_Db_Table_Row_Abstract abgeleitet sind. Man kann durch das Rowset iterieren und auf individuelle Zeilen Objekte zugreifen, sowie Daten in Zeilen lesen und modifizieren.

    27.7.2. Einen Zeilensatz lesen

    Zend_Db_Table_Abstract bietet die Methoden find() und fetchAll(), die beide ein Objekt vom Typ Zend_Db_Table_Rowset_Abstract zurückgeben.

    Example 27.134. Einen Zeilensatz lesen

    $bugs   = new Bugs();
    $rowset $bugs->fetchAll("bug_status = 'NEW'");

    27.7.3. Zeilen aus einem Zeilensatz auslesen

    Der Zeilensatz selber ist normalerweise weniger interessant als die Zeilen, die er enthält. Dieser Abschnitt zeigt, wie die Zeilen, die im Zeilensatz enthalten sind, auslesbar sind.

    Eine normale Abfrage gibt null Zeilen zurück, wenn keine Zeilen in der Datenbank die Bedingungen der Abfrage erfüllt. Daher kann eine Zeilensatz-Objekt auch null Zeilenobjekte enthalten. Weil Zend_Db_Table_Rowset_Abstract auch das Interface Countable (dt.: Zählbar) implementiert, kann die Funktion count() genutzt werden, um die Anzahl der Zeilen im Zeilensatz zu erhalten.

    Example 27.135. Zeilen in einem Zeilensatz zählen

    $rowset   $bugs->fetchAll("bug_status = 'FIXED'");

    $rowCount count($rowset);

    if (
    $rowCount 0) {
        echo 
    "$rowCount Zeilen gefunden!";
    } else {
        echo 
    'keine Zeilen für die Abfrage gefunden.';
    }

    Example 27.136. Eine einzelne Zeile aus einem Zeilensatz auslesen

    Die einfachste Art, eine Zeile aus einem Zeilensatz auszulesen, ist die Methode current(). Diese ist vor allem dann nützlich, wenn der Zeilensatz genau eine Zeile enthält.

    $bugs   = new Bugs();
    $rowset $bugs->fetchAll("bug_id = 1");
    $row    $rowset->current();

    Wenn der Zeilensatz keine Zeilen enthält, gibt current() den PHP Wert NULL zurück.

    Example 27.137. Einen Zeilensatz durchlaufen

    Objekte, die von Zend_Db_Table_Rowset_Abstract abstammen, implementieren das SeekableIterator Interface, was bedeutet, dass es mit foreach() durchlaufen werden kann. Jeder Wert, der auf diesem Weg zurückgegeben wird, ist ein Zend_Db_Table_Row_Abstract-Objekt, das zu einem Eintrag in der Tabelle gehört.

    $bugs = new Bugs();

    // Alle Zeilen aus der Tabelle lesen
    $rowset $bugs->fetchAll();

    foreach (
    $rowset as $row) {

        
    // Ausgabe: 'Zend_Db_Table_Row' oder ähnlich,
        // je nach benutzter Zeilenklasse
        
    echo get_class($row) . "\n";

        
    // Spalte einer Zeile auslesen
        
    $status $row->bug_status;

        
    // eine Spalte der aktuellen Zeile modifizieren
        
    $row->assigned_to 'mmouse';

        
    // Änderung in der Datenbank speichern
        
    $row->save();
    }

    Example 27.138. Eine bekannte Position in einem Rowset suchen

    SeekableIterator erlaubt es eine Position zu suchen auf die der Iterator springen soll. Hierfür kann einfach die seek() Methode verwendet werden. Es kann ein Integer übergeben werden die der Nummer der Zeile repräsentiert auf die das Rowset als nächstes zeigen soll, wobei man nicht vergessen sollte das der Index mit 0 beginnt. Wenn der Index falsch ist, z.b. nicht existiert, wird eine Ausnahme geworfen. Man sollte count() verwenden um die Anzahl an Ergebnissen zu prüfen bevor eine Position gesucht wird.

    $bugs = new Bugs();

    // Alle Einträge von der Tabelle holen
    $rowset $bugs->fetchAll();

    // Den Iterator zum 9ten Element bringen (null ist das erste Element) :
    $rowset->seek(8);

    // es empfangen
    $row9 $rowset->current();

    // und es verwenden
    $row9->assigned_to 'mmouse';
    $row9->save();

    getRow() erlaubt es eine spezielle Zeile im Rowset zu erhalten wenn dessen Position bekannt ist; trotzdem sollte nicht vergessen werden dass die Position mit dem Index Null beginnt. Der erste Parameter für getRow() ist ein Integer für die gewünschte Position. Der zweite optionale Parameter ist ein Boolean; Es teilt dem Rowset Iterator mit ob er zur gleichen Zeit diese Position suchen muss, oder nicht (standard ist FALSE). Diese Methode gibt standardmäßig ein Zend_Db_Table_Row Objekt zurück. Wenn die angefragte Position nicht existiert wird eine Ausnahme geworfen. Hier ist ein Beispiel:

    $bugs = new Bugs();

    // Alle Einträge von der Tabelle holen
    $rowset $bugs->fetchAll();

    // Sofort das 9te Element holen:
    $row9->getRow(8);

    // und es verwenden:
    $row9->assigned_to 'mmouse';
    $row9->save();

    Sobald der Zugriff auf ein Zeilenobjekt besteht, kann dieses mit den Methoden manipuliert werden, die in Zend_Db_Table_Row beschrieben werden.

    27.7.4. Einen Zeilensatz als Array lesen

    Auf die gesamten Daten in einem Zeilensatz kann mithilfe der Methode toArray() des Zeilensatz-Objekts auch als Array zugegriffen werden. Diese Methode gibt ein Array mit einem Eintrag je Zeile zurück. Jeder dieser Einträge ist ein assoziatives Array mit Spaltennamen als Schlüsseln und deren Daten als Werten.

    Example 27.139. Benutzung von toArray()

    $bugs   = new Bugs();
    $rowset $bugs->fetchAll();

    $rowsetArray $rowset->toArray();

    $rowCount 1;
    foreach (
    $rowsetArray as $rowArray) {
        echo 
    "Zeile #$rowCount:\n";
        foreach (
    $rowArray as $column => $value) {
            echo 
    "\t$column => $value\n";
        }
        ++
    $rowCount;
        echo 
    "\n";
    }

    Das Array, das von toArray()zurückgegeben wird, ist nicht update-fähig. Die Werte des Arrays können wie bei jedem Array modifiziert werden, aber Änderungen an diesem Array werden nicht direkt in der Datenbank gespeichert.

    27.7.5. Einen Zeilensatz serialisieren / deserialisieren

    Objekte vom Typ Zend_Db_Table_Rowset_Abstract sind serialisierbar auf eine ähnliche Art, wie auch einzelne Zeilen-Objekte serialisierbar und deserialisierbar sind.

    Example 27.140. Einen Zeilensatz serialisieren

    PHPs serialize()-Funktion wird genutzt, um einen Byte-Stream zu erzeugen. Dieser repräsentiert das Zeilensatz-Objekt.

    $bugs   = new Bugs();
    $rowset $bugs->fetchAll();

    // Objekt serialisieren
    $serializedRowset serialize($rowset);

    // Jetzt kann $serializedRowset bspw.
    // in einer Datei gespeichert werden

    Example 27.141. Einen Zeilensatz deserialisieren

    PHPs unserialize() stellt aus einer Zeichenkette mit einem Byte-Stream ein Objekt wieder her. Die Funktion gibt das originale Objekt zurück.

    Bitte beachten: Das zurückgegebene Zeilensatz-Objekt ist nicht mit der Datenbank verbunden. Das Zeilensatz-Objekt kann durchlaufen werden und die Zeilenobjekte können gelesen werden, aber es können keine Zeilenwerte verändert oder andere Operationen ausgeführt werden, die eine Datenbankverbindung benötigen (beispielsweise Abfragen auf verwandte Tabellen).

    $rowsetDisconnected unserialize($serializedRowset);

    // Jetzt können Objekt-Methoden und -Eigenschaften genutzt werden,
    // aber nur lesend.
    $row $rowsetDisconnected->current();
    echo 
    $row->bug_description;

    [Note] Warum werden Zeilensatz-Objekte unverbunden deserialisiert?

    Ein serialisiertes Objekt ist eine Zeichenkette, die lesbar für jeden ist, dem sie vorliegt. Es könnte ein Sicherheitsrisiko sein, Parameter wie Datenbank-Loginname und -Passwort in simplem, unverschlüsseltem Text abzulegen. Es ist nicht wünschenswert, solche Daten in einer Textdatei abzulegen, die nicht geschützt ist, oder sie in einer E-Mail oder einem anderen Medium zu versenden, das leicht von potentiellen Angreifern lesbar ist. Der Leser des serialisierten Objekts sollte es nicht benutzen können, um Zugriff zur Datenbank zu erhalten, ohne richtige Logindaten zu kennen.

    Ein nicht verbundenes Zeilensatz-Objekt kann mithilfe der Methode setTable() reaktiviert werden. Das Argument dieser Methode ist ein valides Zend_Db_Table_Abstract-Objekt, das vom Benutzer erstellt wird. Für das Erstellen eines Tabellenobjekts wird eine aktive Datenbankverbindung benötigt, also wird, indem die Tabelle wieder mit dem Zeilenobjekt verknüpft wird, auch der Datenbankzugriff wiederhergestellt. Ab diesem Zeitpunkt können Werte in den enthaltenen Zeilenobjekten wieder verändert und in der Datenbank gespeichert werden.

    Example 27.142. Einen Zeilensatz als Live-Daten reaktivieren

    $rowset unserialize($serializedRowset);

    $bugs = new Bugs();

    // Den Zeilensatz wieder mit einer Tabelle
    // und damit mit einer aktiven Datenbankverbindung verknüpfen
    $rowset->setTable($bugs);

    $row $rowset->current();

    // Jetzt können wieder Werte geändert und danach gespeichert werden
    $row->bug_status 'FIXED';
    $row->save();

    Wenn ein Zeilensatz mit setTable() reaktiviert wird, reaktiviert das auch alle enthaltenen Zeilen-Objekte.

    27.7.6. Die Zeilensatz-Klasse erweitern

    Es können auch alternative Klassen für Zeilensätze benutzt werden, wenn diese Zend_Db_Table_Rowset_Abstract erweitern. Der Name der eigenen Zeilensatz-Klasse wird entweder in der geschützten Tabellenklassen-Eigenschaft $_rowsetClass oder als Teil des Array-Arguments des Konstruktors eines Tabellenobjekts übergeben.

    Example 27.143. Eine eigene Zeilensatz-Klasse angeben

    class MyRowset extends Zend_Db_Table_Rowset_Abstract
    {
        
    // ...Anpassungen
    }

    // Eine eigene Zeilensatz-Klasse angeben, die standardmäßig
    // in allen Instanzen der Tabellenklasse benutzt wird.
    class Products extends Zend_Db_Table_Abstract
    {
        protected 
    $_name 'products';
        protected 
    $_rowsetClass 'MyRowset';
    }

    // Oder eine eigene Zeilensatz-Klasse angeben, die in einer
    // Instanz einer Tabellenklasse benutzt wird
    $bugs = new Bugs(array('rowsetClass' => 'MyRowset'));

    Typischerweise reicht die Standardklasse Zend_Db_Rowset für die meisten Benutzungsfälle aus. Trotzdem könnte es nützlich sein, neue Logik in einen Zeilensatz einzubauen, die für eine bestimmte Tabelle nötig ist. Beispielsweise könnte eine neue Methode einen Durchschnitt aller Zeilen im Zeilensatz errechnen.

    Example 27.144. Eine Zeilensatz-Klasse mit einer neuen Methode

    class MyBugsRowset extends Zend_Db_Table_Rowset_Abstract
    {
        
    /**
         * Suche nach der Zeile im Zeilensatz, deren
         * 'updated_at'-Spalte den größten Wert hat.
         */
        
    public function getLatestUpdatedRow()
        {
            
    $max_updated_at 0;
            
    $latestRow null;
            foreach (
    $this as $row) {
                if (
    $row->updated_at $max_updated_at) {
                    
    $latestRow $row;
                }
            }
            return 
    $latestRow;
        }
    }

    class 
    Bugs extends Zend_Db_Table_Abstract
    {
        protected 
    $_name 'bugs';
        protected 
    $_rowsetClass 'MyBugsRowset';
    }

    digg delicious meneame google twitter technorati facebook

    Comments

    Loading...