Introduction to Zend Framework

 Learning Zend Framework

appendix

 Zend Framework Reference


  •  Zend_Gdata
  •  Zend_Http
  •  Zend_InfoCard
  •  Zend_Json
  •  Zend_Layout
  •  Zend_Ldap
  •  Zend_Loader
  •  Zend_Locale
  •  Zend_Log
  •  Zend_Mail
  •  Zend_Markup
  •  Zend_Measure
  •  Zend_Memory
  •  Zend_Mime
  •  Zend_Navigation
  •  Zend_Oauth
  •  Zend_OpenId
  •  Zend_Paginator
  •  Zend_Pdf
  •  Zend_ProgressBar
  •  Zend_Queue
  •  Zend_Reflection
  •  Zend_Registry
  •  Zend_Rest

  •  Zend_Search_Lucene
  •  Zend_Serializer
  •  Zend_Server
  •  Zend_Service
  •  Zend_Session
  •  Zend_Soap
  •  Zend_Tag
  •  Zend_Test
  •  Zend_Text
  •  Zend_TimeSync
  •  Zend_Tool
  •  Zend_Tool_Framework
  •  Zend_Tool_Project
  •  Zend_Translate
  •  Zend_Uri
  •  Zend_Validate
  •  Zend_Version
  •  Zend_View
  •  Zend_Wildfire
  •  Zend_XmlRpc
  • ZendX_Console_Process_Unix
  • ZendX_JQuery
  • Translation 96.1% Update 2010-11-28 - Revision 23448 - Version ZF 1.11.x

    F.5. Darstellen der View

    Wenn man den MVC Layer vom Zend Framework verwendet, sind die Chancen das man Zend_View verwendet recht hoch. Zend_View ist performant verglichen mit anderen View oder Templating Engines; da View Skripte in PHP geschrieben sind muß man weder den Overhead eines Kompilierungssystems zu PHP auf sich nehmen, noch muß man darauf achten dass das kompilierte PHP nicht optimiert ist. Trotzdem zeigt Zend_View seine eigenen Probleme: Erweiterungen werden durch überladen (View Helfer) durchgeführt, und eine Anzahl von View Helfern, die dadurch Schlüsselfunktionalitäten bieten machen das auch, mit einem Verlust von Geschwindigkeit.

    F.5.1. Wie kann ich die Auflösung von View Helfern schneller machen?

    Die meisten Zend_View "Methoden" werden in Wirklichkeit durch Überladen des Helfersystems angeboten. Das bietet Zend_View wichtige Flexibilität; statt der Notwendigkeit Zend_View zu erweitern und alle Helfermethoden anzubieten die man in der eigenen Anwendung verwenden will, kann man eigene Helfermethoden in separaten Klassen definieren und Sie bei Bedarf konsumieren wie wenn es direkte Methoden von Zend_View wären. Das hält das View Objekt selbst relativ dünn, und stellt sicher das Objekte nur erstellt werden wenn Sie auch benötigt werden.

    Intern verwendet Zend_View den PluginLoader um nach Helferklassen zu sehen. Das bedeutet das für jeden Helfer den man aufruft, Zend_View den Helfernamen zum PluginLoader übergeben muß, welcher dann den Klassennamen erkennen muß damit er instanziiert werden kann. Nachfolgende Aufrufe des Helfers sind viel schneller, da Zend_View eine interne Registry von geladenen Helfern behält, aber wenn man viele Helfer verwendet, werden die Aufrufe hinzuaddiert.

    Die Frage ist also: Wie kann man die Auflösung der Helfer schneller machen?

    F.5.1.1. Verwenden des PluginLoader Include-File Caches

    Die einfachste, billigste Lösung ist die gleiche für die generelle PluginLoader Geschwindigkeit: Verwenden des PluginLoader Include-File Caches. Einzelberichte und aussagen haben gezeigt das diese Technik eine Geschwindigkeitssteigerung von 25-30% auf Systemen ohne Opcode Cache bringt, und eine 40-64% Steigerung auf Systemen mit Opcode Cache.

    F.5.1.2. Erweitern von Zend_View um oft verwendet Helfermethoden anzubieten

    Eine andere Lösung für jene welche die Geschwindigkeit sogar noch mehr steigern wollen ist es Zend_View zu erweitern um manuell die Helfermethoden die man am meisten in seiner Anwendung verwendet hinzuzufügen. Solche Helfermethoden können einfach manuell die betreffenden Helferklassen instanziiert und auf Sie verwesen wird, oder indem die komplette Implementation des Helfers in die Methode eingefügt wird.

    class My_View extends Zend_View
    {
        
    /**
         * @var array Registry der verwendeten Helferklasse
         */
        
    protected $_localHelperObjects = array();

        
    /**
         * Proxy zum URL View Helfer
         *
         * @param  array $url  Options Optionen die an die Assemble Methode des
         *                     Route Objekts übergeben werden
         * @param  mixed $name Der Name der zu verwendenden Route. Wenn null wir
         *                     die aktuelle Route verwendet
         * @param  bool $reset Ob die Routenstandard mit den angegebenen
         *                     zurückgesetzt werden sollen oder nicht
         * @return string Url für das Link Href Attribut.
         */
        
    public function url(array $urlOptions = array(), $name null,
            
    $reset false$encode true
        
    ) {
            if (!
    array_key_exists('url'$this->_localHelperObjects)) {
                
    $this->_localHelperObjects['url'] = new Zend_View_Helper_Url();
                
    $this->_localHelperObjects['url']->setView($this);
            }
            
    $helper $this->_localHelperObjects['url'];
            return 
    $helper->url($urlOptions$name$reset$encode);
        }

        
    /**
         * Eine Meldung ausgeben
         *
         * Direkte Implementierung.
         *
         * @param  string $string
         * @return string
         */
        
    public function message($string)
        {
            return 
    "<h1>" $this->escape($message) . "</h1>\n";
        }
    }

    Wie auch immer, diese Techik reduziert den Overhead des Helfersystems substanziell indem es den Aufruf vom PluginLoader komplett vermeidet, und entweder vom Autoloader profitiert, oder durch dessen Überbrückung.

    F.5.2. Wie kann ich partielle View schneller machen?

    Jene die Partielle sehr oft verwenden und die Ihre Anwendungen profilieren werden oft sofort feststellen das der partial() View Helfer viel des Overheads verwendet, durch die Notwendigkeit das View Objekt zu klonen. Ist es möglich das schneller zu machen?

    F.5.2.1. Verwende partial() nur wenn es wirklich notwendig ist

    Der partial() View Helfer akzeptiert drei Argumente:

    • $name: Den Namen des View Skripts das dargestellt werden soll

    • $module: Der Name des Moduls in dem das View Skript sitzt; oder, wenn kein drittes Argument angegeben wurde und es ein Array oder Objekt ist, wird es als $model Argument verwendet.

    • $model: Ein Array oder Objekt das dem Partial übergeben wird, und die reinen Daten repräsentiert die der View übergeben werden.

    Die Power der Verwendung von partial() kommen vom zweiten und dritten Argument. Das $module Argument erlaubt es partial() temporär einen Skriptpfad für die angegebenen Module hinzuzufügen damit das partielle Viewskript es zu diesem Modul auflöst; das $model Argument erlaubt es Variablen explizit für die Verwendung in der partiellen View zu übergeben. Wenn man keines der Argumente übergibt, kann man stattdessen render() verwenden!

    Grundsätzlich, solange man nicht Variablen an das Partial übergibt und einen reinen Variablenraum benötigt, oder ein Viewskript von einem anderen MVC Modul darstellt, gibt es keinen Grund den Overhead von partial() zu verwenden; stattdessen sollte man Zend_View's eingebaute render() Methode verwendet um das Viewskript darzustellen.

    F.5.3. Wie kann ich Aufrufe zu action() vom View Helfers schneller machen?

    Version 1.5.0 führte die action() des View Helfers ein, welche es erlaubt eine MVC Aktion abzuschicken und deren dargestellten Inhalt aufzufangen. Das biete einen wichtigen Schritt in die Prinzipien von DRY, und erlaubt die Wiederverwendung von Code. Trotzdem, wie jede die Ihre Anwendung profilieren schnell feststellen werden, ist es auch eine sehr teure Operation. Intern muß der action() Viewhelfer neue Anfrage und Antwort Objekte klonen, den Dispatcher aufrufen, den angefragten Controller und die Aktion aufrufen, usw.

    Wie kann man das schneller machen?

    F.5.3.1. Verwende den ActionStack wenn möglich

    Zur selben Zeit die der action() View Helfer eingeführt, besteht der ActionStack auf einem Action Helfer und einem Front Controller Plugin. Zusammen erlauben Sie es zusätzliche Aktionen einzufügen die wärend des Dispatch Zyklus auf den Stack aufgerufen werden. Wenn man action() von eigenen Layout View Skripts aufruft, kann es sein das man stattdessen den ActionStack verwenden will, und die Views zu diskreten Antwortsegmenten darstellen will. Als Beispiel könnte man ein dispatchLoopStartup() Plugin wie das folgende schreiben um eine Login Formularbox bei jeder Seite hinzuzufügen:

    class LoginPlugin extends Zend_Controller_Plugin_Abstract
    {
        protected 
    $_stack;

        public function 
    dispatchLoopStartup(
            
    Zend_Controller_Request_Abstract $request
        
    ) {
            
    $stack $this->getStack();
            
    $loginRequest = new Zend_Controller_Request_Simple();
            
    $loginRequest->setControllerName('user')
                         ->
    setActionName('index')
                         ->
    setParam('responseSegment''login');
            
    $stack->pushStack($loginRequest);
        }

        public function 
    getStack()
        {
            if (
    null === $this->_stack) {
                
    $front Zend_Controller_Front::getInstance();
                if (!
    $front->hasPlugin('Zend_Controller_Plugin_ActionStack')) {
                    
    $stack = new Zend_Controller_Plugin_ActionStack();
                    
    $front->registerPlugin($stack);
                } else {
                    
    $stack $front->getPlugin('ActionStack')
                }
                
    $this->_stack $stack;
            }
            return 
    $this->_stack;
        }
    }

    Die UserController::indexAction() Methode könnte dann den $responseSegment Parameter verwenden um anzuzeigen welches Antwortsegment darzustellen ist. Im Layoutskript, würde man dann einfach das Antwortsegment darstellen:

    <?php $this->layout()->login ?>

    Wärend der ActionStack trotzdem noch einen Dispatch Zyklus benötigt, ist das trotzdem immer noch billiger als der action() View Helfer da er Objekte nicht klonen und den internen Status zurücksetzen muß. Zustzlich stellt es sicher das alle Pre und Post Dispatch Plugins aufgerufen werden, was von spezieller Wichtigkeit ist wenn man Frontcontroller Plugins für die Behandlung von ACL's in speziellen Aktionen verwendet.

    F.5.3.2. Helfer bevorzugen die das Modell vor action() abfragen

    In den meisten Fällen ist die Verwendung von action() einfach nur Overkill. Wenn man die meiste Businesslogik in eigenen Modellen verschachtelt hat das Modell einfach abfragt und die Ergebnisse an das View Skript übergibt, ist es typischerweise schneller und sauberer einfach einen View Helfer zu schreiben der das Modell holt, es abfragt und mit der Information irgendwas macht.

    Nehmen wir als Beispiel die folgende Controller Action und das View Skript an:

    class BugController extends Zend_Controller_Action
    {
        public function 
    listAction()
        {
            
    $model = new Bug();
            
    $this->view->bugs $model->fetchActive();
        }
    }

    // bug/list.phtml:
    echo "<ul>\n";
    foreach (
    $this->bugs as $bug) {
        
    printf("<li><b>%s</b>: %s</li>\n",
               
    $this->escape($bug->id),
               
    $this->escape($bug->summary));
    }
    echo 
    "</ul>\n";

    Mit Verwendung von action(), würde man es einfach wie folgt einfügen:

    <?php $this->action('list''bug'?>

    Das könnte zu einem View helfer geändert werden die wie folgt aussieht:

    class My_View_Helper_BugList extends Zend_View_Helper_Abstract
    {
        public function 
    bugList()
        {
            
    $model = new Bug();
            
    $html  "<ul>\n";
            foreach (
    $model->fetchActive() as $bug) {
                
    $html .= sprintf("<li><b>%s</b>: %s</li>\n",
                    
    $this->view->escape($bug->id),
                    
    $this->view->escape($bug->summary)
                );
            }
            
    $html .= "</ul>\n";
            return 
    $html;
        }
    }

    Der Helfer würde dann wie folgt aufgerufen werden:

    <?php $this->bugList() ?>

    Das hat zwei Vorteile: Es übernimmt nicht länger den Overhead vom action() View Helfer, und präsentiert eine bessere und semantisch verständlichere API.

    digg delicious meneame google twitter technorati facebook

    Comments

    Loading...