Introduction to Zend Framework

 Learning Zend Framework

appendix

 Zend Framework Reference


  •  Zend_Gdata
  •  Zend_Http
  •  Zend_InfoCard
  •  Zend_Json
  •  Zend_Layout
  •  Zend_Ldap
  •  Zend_Loader
  •  Zend_Locale
  •  Zend_Log
  •  Zend_Mail
  •  Zend_Markup
  •  Zend_Measure
  •  Zend_Memory
  •  Zend_Mime
  •  Zend_Navigation
  •  Zend_Oauth
  •  Zend_OpenId
  •  Zend_Paginator
  •  Zend_Pdf
  •  Zend_ProgressBar
  •  Zend_Queue
  •  Zend_Reflection
  •  Zend_Registry
  •  Zend_Rest

  •  Zend_Search_Lucene
  •  Zend_Serializer
  •  Zend_Server
  •  Zend_Service
  •  Zend_Session
  •  Zend_Soap
  •  Zend_Tag
  •  Zend_Test
  •  Zend_Text
  •  Zend_TimeSync
  •  Zend_Tool
  •  Zend_Tool_Framework
  •  Zend_Tool_Project
  •  Zend_Translate
  •  Zend_Uri
  •  Zend_Validate
  •  Zend_Version
  •  Zend_View
  •  Zend_Wildfire
  •  Zend_XmlRpc
  • ZendX_Console_Process_Unix
  • ZendX_JQuery
  • Translation 96.1% Update 2010-11-28 - Revision 23448 - Version ZF 1.11.x

    Chapter 10. Getting Started with Zend_Search_Lucene

    10.1. Einführung in Zend_Search_Lucene

    Die Komponente Zend_Search_Lucene ist dazu gedacht eine sofort verwendbare Volltext Suchlösung anzubieten. Es benötigt keine PHP Erweiterungen[1] und auch keine zusätzlich installierte Software, und kann sofort nach der Installation von Zend Framework verwendet werden.

    Zend_Search_Lucene ist eine reine PHP Portierung der populären Open Source Volltext Such Maschine auch bekannt als Apache Lucene. Siehe http://lucene.apache.org/ für Details.

    Die Information vor einer Suche muss indiziert werden. Zend_Search_Lucene und Java Lucene verwenden ein Dokumenten Konzept welches als "atomar indiziertes Element" bekannt ist.

    Jedes Dokument ist ein Set von Feldern: <name, value> Paaren wobei Name und Wert UTF-8 String[2] sind. Jedes Subset von Dokumentfeldern kann als "indiziert" markiert werden um Felddaten in den Text-Indizierungs Prozess einzufügen.

    Feldwerte können wärend des Indizierens in Token übersetzt werden. Wenn ein Feld nicht in Token übersetzt wird, dann wird der Feldwert als ein Ausdruck gespeichert; andernfalls wird der aktuelle Analysator für die Übersetzung in Token verwendet.

    Verschiedene Analysatoren werden im Zend_Search_Lucene Paket angeboten. Der Standard Analysator arbeitet mit ASCII Text (da der UTF-8 Analysator die Aktivierung der mbstring Erweiterung benötigt). Er ist unabhängig von der Schreibweise und überspringt Nummern. Um dieses Verhalten zu verändern kann entweder ein anderer Analysator verwendet, oder ein eigener Analysator erstellt werden.

    [Note] Verwendung von Analysatoren wärend der Indizierung und Suche

    Wichtiger Hinweis! Suchabfragen werden auch durch Verwendung des "aktuellen Analysators" in Token übersetzt, so dass der selbe Analysator als Standard gesetzt sein muss, sowohl für die Indizierung als auch den Suchprozess. Das garantiert das Quelle und durchsuchter Text auf die selbe Art und Weise in Ausdrücke umgewandelt werden.

    Feldwerte werden optional in einem Index gespeichert. Das erlaubt es die originalen Felddaten vom Index zu empfangen wärend gesucht wird. Das ist der einzige Weg um Suchregebnisse mit den originalen Daten zu assoziieren (die interne Dokumenten ID kann sich wärend einer Indexoptimierung oder einer automatischen Optimierung verändern).

    Es sollte daran gedacht werden das ein Lucene Index keine Datenbank ist. Er bietet keinen Index Backup Mechanismus ausser dem Backup des Dateisystem Verzeichnisses. Er bietet keinen Transaktions Mechanismus aber gleichzeitigen Indexupdates sowie gleichzeitiges Aktualisieren und Lesen wird unterstützt. Er kann auch nicht mit Datenbanken in Bezug auf die Geschwindigkeit beim Empfangen von Daten verglichen werden.

    Deshalb ist es eine gute Idee: So it's good idea:

    • den Lucene Index nicht als Speicher zu verwenden da sich hierbei die Geschwindigkeit für das Empfangen von Suchtreffern dramatisch verringern kann. Nur eindeutige Dokument Identifikatoren (Dokumentenpfade, URLs, und eindeutige Datenbank IDs) sollen gespeichert und Daten in einem Index assoziiert werden, z.B. Titel, Hinweise, Kategorie, Sprachinfos, Avatar. (Zu beachten: Ein Feld kann beim Indizieren eingefügt werden, aber nicht gespeichert, oder gespeichert, aber nicht indiziert).

    • Um Funktionalitäten zu schreiben die einen Index komplett neu erstellen können wenn er aus irgendeinem Grund korrupt ist.

    Individuelle Dokumente in einem Index können komplett unterschiedliche Sets an Feldern haben. Die selben Felder in unterschiedlichen Dokumenten müssen nicht die gleichen Attribute haben. Z.B. kann ein Feld für ein Dokument indiziert sein und für ein anderes wird die Indizierung übersprungen. Das gleiche trifft auch für das Speicher, die Umwandlung in Token oder der Behandlung von Feldwerten als binärer String zu.



    [1] Obwohl einige UTF-8 bearbeitenden Funktionalitäten die mbstring Erweiterung aktiviert benötigen

    [2] Binäre String können auch als Feldwerte verwendet werden

    digg delicious meneame google twitter technorati facebook

    Comments

    Loading...